Rundwanderweg 06

RWW-Karte 06

Kolonnenweg

11,3 km

Parkplatz Sparkasse > Unterer Mühlweg > Hopfenmühlleite > Förtschenbach > Galgenleite > Ziegelhütte > Nentschau > Erdgasübergabestation bei Posseck > Kolonnenweg > Hasenreuth > Teich AG > Trogenau > Muckenbühlstraße > Parkplatz Sparkasse

 

RWW GalgenbergGalgenberg, Naturschutzgebiet, letzte Hinrichtungsstätte

Zwischen Regnitzlosau und Nentschau, nicht weit von Ziegelhütte entfernt, geht dieser Wanderweg direkt am Galgenberg vorbei. Er ist Naturschutzgebiet und letzte Hinrichtungsstätte. 1703 wurde hier am 22. Juni der schändliche Dieb Caßpar Uebel, Schneider in Ludwigsbrunn, auf dem Galgenberg bei Nentschau gehängt. 1718 wurde am 18. Februar Hans Keßler, "weil er Herrn von Reitzenstein zu Nentschau unterschiedene silberne Wahren bestohlen, der Strang zuerkanndt" und am Nentschauer Galgen gehängt, heißt es in der Regnitzlosauer Chronik.

 

Eine historische Tafel erinnert uns hier an das Mittelalter.

historische Tafel Galgenberg   (748 KB PDF-Datei)

 

Ortsteil Nentschau

Das Umgebindehaus in Nentschau ist ein besonderer Haustyp, der Blockbau-, Fachwerk- und Massivbauweise miteinander verbindet. Baujahr 1735, wurde es früher als Wohnstallhaus genutzt. Ausführliche Informationen über das Umgebindehaus in Nentschau finden Sie auch dort auf einer historischen Tafel.

historische Tafel Umgebindehaus   (824 KB PDF-Datei)

 

Grünes Band

Der Kolonnenweg ist heute das „Grüne Band“, ein Wanderweg quer durch Europa. Hier bei uns können wir „Wandern ohne Grenzen“, keine Kontrollen und ehe man es merkt, sind wir bei Gassenreuth im Vogtland.

 

RWW HasenreuthOrtsteil TrogenauRWW Nentschau

Nördlich liegt das Nachbardorf Gassenreuth (Vogtland), im Osten befinden sich Nentschau und Förtschenbach, im Süden liegt Regnitzlosau und im Westen Gattendorf. In nordöstlicher Richtung grenzt Trogenau, am ehemaligen „Eisernen Vorhang“ der innerdeutschen Grenze an das Vogtland (Bundesland Sachsen).

drucken nach oben