Rundwanderweg 07

RWW-Karte 07

Kirchsteigweg

9,3 km

Parkplatz Sparkasse > Hauptstraße > Schulstraße > Flurweg > Kirchsteig > FKK Gelände > Wasserturm > Raitschin > Baumgruppe (5 Bäume) > Schöpferloh > Brauhausgasse > Parkplatz Sparkasse

 

Gemeindehäuser

Auf einer Wanderung durch Regnitzlosau entlang der Hauptstraße trifft man auf verschiedene Schul- und Verwaltungsgebäude der Gegenwart und der Vergangenheit. Eine historische Tafel klärt darüber auf.

historische Tafel Gemeindehäuser   (800 KB PDF-Datei)

 

RWW Dienesn HeislaDienesn Heisla

Das Dienesn Heisla – Hauptstraße Nr. 9 - soll das älteste Haus des Dorfes sein. Errichtet 1660 in der bis dahin üblichen Weise als Blockbau mit schwarzer Küche, Stube, kleinem Stall und den Schlafkammern unter dem strohgedeckten Dach. Besichtigung auf Anfrage möglich.

 

Eine Informationstafel bietet an diesem speziellen Ort in Regnitzlosau nähere Einblicke in das Dienesn Heisla, erzählt die Geschichte und zeigt Einblicke in das private Museum.

historische Tafel Dienesn Heisla   (733 KB PDF-Datei)

RWW Altar
 

Evangelisch-Lutherische Kirche St. Aegidien

Bedeutendes Wahrzeichen von Regnitzlosau und ganzer Stolz der Gemeinde ist die weithin berühmte Pfarrkirche St. Aegidien in der Ortsmitte. Die Anfänge des heutigen Kirchenbaues dürften bis in das 14. Jahrhundert zurückgehen, aber erst durch zwei Erweiterungen Ende des 17. bzw. Anfang des 18. Jahrhunderts erhielt der Sakralbau seine heutige Form. Mit seinem prächtigen spätbarockem Kanzelaltar und der eindrucksvollen Kassettendecke gehört das Gotteshaus unumstritten zu den schönsten barocken Dorfkirchen Süddeutschlands und ist alljährlich das Ziel tausender Besucher.


 

Sehenswert sind der barocke Kanzelaltar, die Orgel sowie die Kassettendecke mit 105 bemalten Tafeln (mit Kaseinfarben auf Holz gemalt). Dargestellt sind Motive aus dem Neuen Testament.

 

Vor der Kirche weist eine historische Tafel auf die bewegte Vergangenheit dieses Gotteshauses hin.

historische Tafel Kirche   (832 KB PDF-Datei)

RWW Baumgruppe
Ortsteil Raitschin

Der im Volksmund so genannte Feldherrenhügel im Ortsteil Raitschin ist eine schöne Komposition von fünf Bäumen. In früherer Zeit wurden von hier Manöver beaufsichtigt. Einen herrlichen Blickfang bietet die Baumgruppe bei den Wanderungen zu allen Jahreszeiten.

 

Musti_02Musti's Imbiss

Wer gerne Döner und andere türkische Spezialitäten genießt, dem empfiehlt sich eine Einkehr bei Musti's Imbiss am Postplatz. Hier werden neben allerlei leckeren türkischen Gerichten auch Fast Food und Salate angeboten. Im  netten kleinen Sitzgruppenbereich kann man die türkische Gastfreundschaft kosten oder man erhält alle Speisen auch zum Mitnehmen.

 

 

drucken nach oben