Archiv 2019

für Veranstaltungen und Aktivitäten von und mit dem Team Freizeit und Tourismus in Regnitzlosau

 


 

 

09.-17.11.2019

Wanderausstellung "30 Jahre Grenzöffnung" nach Regnitzlosau geholt

Mit Unterstützung der Kommune, der Kirchengemeinde und den beiden Seniorenbeauftragten konnte das Team Freizeit und Tourismus die Vernissage am 09.11.2019 in der "Grotte" in Regnitzlosau eröffnen.

 

In die Wege geleitet hatte das Projekt der Freundes- und Förderkreis des Julius-Mosen-Gymnasiums in Oelsnitz. Dabei entstanden 20 Roll-ups als Wanderausstellung, die zeigen, wie es vor, während und nach der deutschen Teilung im Grenzgebiet ausgesehen hat.

 

Zur Ausstellung wurden auch mehrere Filme gezeigt und Vorträge gehalten, Wolfgang Zeeh begrüßte am ersten Abend die geladenen Gäste. Zum Auftakt stellte der Oldenburger Schauspieler Ralf Kahlen sein Projekt vor, das grüne Band, begleitet von Kameras, zu erwandern. Heinz Thiede zeigte einen Film über die aufregende Zeit, als sich der Schlagbaum 1989 zwischen Nentschau und Posseck hob. Der ehemalige Lehrer Werner Pöllmann aus Markneukirchen berichtete über die Besonderheiten der Denkmäler im Grenzgebiet.

 

Mit besonderer Spannung erwartet wurden Bernhard Wölfl und Andreas Schumann. Im Jahr 1988 flüchtete Schumann nahe des Dreiländerecks in die damalige BRD und Wölfl nahm den Geflüchteten bei sich auf. Beide berichteten von den aufregenden Erlebnissen.

 

Burkhard Hauenstein erinnerte sich als ehemaliger Grenzer an die Zeit der deutschen Teilung, auch hierzu gab es einen Film. Schließlich hatte die Grundschule einen Projekttag in der Ausstellung und den munteren Abschluss bildete ein Vortrag von Gerhard Hopperdietzel über "Sitten und Moral im Dreiländereck".

 

Ausstellung und Vorträge waren sehr gut besucht. Verpflegung wurde vom Team Freizeit und Tourismus beziehungsweise im Rahmen der Kärwa in Regnitzlosau geboten.

 

Roll-ups Wanderausstellung 30 Jahre Grenzöffnung

Vernissage Begrüßung durch Wolfgang Zeeh

Zeitungen über Grenzöffnung und Mauerfall Vernissage

Vortrag Werner Pöllmann Vorträge Bernhard Wölfl und Andreas Schumann

Vorträge

 Vortrag Gerhard Hopperdietzel Vortrag

Landrad Oliver Bär und Gäste Ausstellung

Team Freizeit und Tourismus in Regnitzlosau und Helfer

 

 

 


 

 

20.06.2019

Journalistin wandert am Grünen Band und geht der Frage nach: Trennt die ehemalige Grenze nach wie vor oder verbindet sie uns als Erinnerungslandschaft Natur, Kultur und Geschichte?

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls macht sich Beatrix Flatt, eine freie Journalistin ab dem 20.06.2019 auf, das gesamte Grüne Band in drei Etappen und in 65 bis 70 Tagesetappen entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze zu erwandern. Sie beginnt Ihre Wanderung am Dreiländereck Bayern-Böhmen-Sachsen und möchte ihre Wanderung nach knapp 1.400 Kilometern an der Ostsee beenden.

 

Auf ihrem Blog unter https://www.30-jahre-gruenes-band.de/ kann man ihrer Wanderung und den Interviews mit Menschen aus dem östlichen und westlichen Teil Deutschlands folgen.

 

30 Jahre Grünes Band

 

 

 


 

 

04.06. - 06.06.2019

Michael Cramer, der Initiator des Iron Curtain Trail kam mit interessanten Vorträgen und für eine Grenzland-Radtour in unsere Region!!!

Peter Stehr konnte den Kontakt zu EU-Abgeordneten Michael Cramer (Grüne), den Urheber des Iron Curtain Trail (ICT EuroVelo Route EV13) herstellen und ihn für mehrere Tage in unsere Region holen.

 

Die Grenze, der ehemalige "Eiserne Vorhang", der Ost- und Westmächte zur Zeit des Kalten Krieges (1947 bis 1989) trennte, beginnt in Norwegen an der Barentssee und führt ca. 10.000 km durch 20 Länder bis in die Türkei zum Schwarzen Meer. Michael Cramer nahm seine Gäste im deutsch-deutschen Museum Mödlareuth und später noch einmal in Posseck mit auf diese außergewöhnliche Vortragsreise. Er hat diesen Radfernweg initiert und sich dafür eingesetzt, dass die Schönheit der Natur erhalten bleibt und hier europäische Geschichte erfahrbar wird. Cramer ist den Weg selbst abgefahren und hat mehrere Bücher über die einzelnen Abschnitte und die jeweiligen Sehenswürdigkeiten verfasst. Er ist begeisterter Radfahrer und lebt seit vielen Jahren ohne Auto.

 

"Es ist ein Geschenk, dass wir uns hier heute treffen dürfen" betonte Peter Stehr am Dreiländereck zum Auftakt einer Radtour, bei der der verbindende Charakter des Weges im 30. Jahr des Mauerfalls im Vordergrund stand. Die Bürgermeister Hans-Jürgen Kropf (Regnitzlosau), Ilona Groß (Triebel) und Daniel Mašlár (Hranice/Roßbach) sowie Pressevertreter waren gekommen, um beim Startschuss für Micheal Cramer, Peter Stehr und mehrere strampelwillige Radler zur 35-Kilometer-Rundtour dabei zu sein.

 

Diese ICT-Rundtour wird demnächst hier mit drei weiteren Radtouren auf unserer Internetseite zum Nachfahren veröffentlicht werden!

 

Michael Cramer am Dreiländereck mit Bürgermeistern aus Triebel, Hranice und Regnitzlosau

Erster Tourstart am Dreiländereck

RRT 01 am ICT / EV13

ICT 04 ICT 05

ICT 06 ICT 07

ICT 08 ICT 09

 

 

 


 

 

08.06.2019

3. Regnitzlosauer Volkswandertag mit Einkehr

Auch der 3. Regnitzlosauer Volkswandertag war wieder ein voller Erfolg! Bei schönstem Wanderwetter begrüßte Wolfgang Zeeh zahlreiche Gäste beim Treffpunkt an der Sparkasse. Der Rundwanderweg Nr. 1 führte die fröhlichen Wanderer zum Dreiländereck, wo eine kleine Rast eingelegt wurde. Dabei hielt Herr Bernhard Wölfl einen interessanten Vortrag über die Besonderheiten am Dreiländereck Bayern-Böhmen-Sachsen. Ausklang fand die kurzweilige Wanderung wiederum beim Mittelalterfest in Regnitzlosau.

 

Volkswandertag 2019 - Begrüßung Wolfgang Zeeh Volkswandertag 2019

Volkswandertag 2019 Volkswandertag 2019

Vortrag Bernhard Wölfl zum Volkswandertag 2019 am Dreiländereck Volkswandertag 2019 am Dreiländereck

Volkswandertag 2019 am Dreiländereck

 

 

drucken nach oben