Radrundtour 02 - Bayerisch-Sächsisches Vogtland

RegnitzlosauUnsere „Bayerisch-Sächsische Radrundtour“ startet in Regnitzlosau und verläuft in östlicher Richtung nach Nentschau. Besucher die diese Tour unter der Woche gewählt haben, können dort bei der Landbäckerei Bayreuther ein süßes Frühstück mit urigem Bauernkuchen und Kaffee probieren.

 

Weiter in Richtung Posseck begegnet man der letzten südlich gelegenen originalen Grenzsäule am Kolonnenweg, ehe man die Grenze nach Sachsen überschreitet. Wir befinden uns jetzt im Land der Vögte, dem geschichtsträchtigen sächsischen Vogtland. In Posseck gibt es einen guten Informationspunkt in der Dorfmitte mit wetterfestem Brotzeitplatz. Einen kurzen steilen Anstieg muss man bewältigen, dann geht es zügig bergab über Gassenreuth nach Sachsgrün. In Sachsgrün kann man die Reste einer herrschaftlichen Gutsanlage, nahe der Kirche am Dorfteich entdecken.

 

Ruhig schlängelt sich der Weg nach Wiedersberg, wo es einen schönen Dorfkern und hoch oben eine gut restaurierte Ruinenanlage mit herrlicher Aussicht über den Ort gibt. Steil windet sich die Bundesstraße 173 in Richtung Bayern. Ullitz ist der erste Ort auf bayerischem Territorium, von dem man eine schöne Panoramaaussicht am „Grünen Band“ hat. Im Frühling sind die Wiesen voller bunter Tupfen und nichts erinnert mehr an eine todbringende Grenze.

 

Nachdem man die Autobahn überquert hat, fährt man sicher auf einem neuen Radweg bis Haidt wo man in ländlichem Terrain weiter zum Theresienstein gelangt. Wir befinden uns jetzt in der Stadt Hof und der Theresienstein ist ein tolles Erholungsgebiet, das neben einer großzügigen Parkanlage auch einen Zoo und einen Botanischen Garten beherbergt. An der Saale angekommen folgen wir dem Saaleradweg flussaufwärts bis zum Abzweig Neudöhlau und folgen hier dem Vogtlandradweg Richtung Tauperlitz. Am Weg liegt der Quellitzsee, der im Sommer zum Baden einlädt.

 

Unser nächstes Ziel ist Draisendorf das ebenfalls mit einem urigen Landgasthof und einem Motorradmuseum überrascht. Von hier aus geht es in schöner ländlicher Panoramalage über die historische Klötzlamühle nach Regnitzlosau zurück.

 

Grossansicht in neuem Fenster: RRT 02 Karte

 

Radrundtour 02: Bayerisch-Sächsisches Vogtland

Länge:  ca. 35 km

Start/Ziel: Regnitzlosau, Parkplatz Sparkasse

 

Tourverlauf:

Start Regnitzlosau, Parkplatz Sparkasse > Nentschau > Grenzüberschreitung > Posseck > Gassenreuth > Sachsgrün > Wiedersberg > B 173 - links nach Ullitz > Grenzüberschreitung > Haidt (am Ortseingang Haidt links) > nach ca. 30 m rechts > zwischen Pferdekoppeln Richtung Theresienstein > am ersten Wohnhaus links bergab in Heiliggrabstraße> Lettenbachsee > scharf rechts am Eisteich vorbei > nach ca. 60 m links über Saalebrücke > geradeaus zum Saaleradweg > Saaleradweg bis Neudöhlau > links Richtung Tauperlitz > Tauperlitz bis Auffahrt Quellitzsee > weiter auf Kreisstraße HO5 > am Abzweig Kautendorf/ Neutauperlitz geradeaus in Flurbereinigungsweg > nach ca. 1,4 km rechts über die Regnitzbrücke Richtung Draisendorf > durch Draisendorf > Richtung Klötzlamühle / Regnitzlosau > am Autohaus Sattler geradeaus bis Parkplatz Sparkasse Regnitzlosau Ziel

 

 Regnitzlosau Posseck Burgruine Wiedersberg Ullitz Theresienstein Saaleradweg Neudöhlau, Abzweig Tauperlitz Draisendorf

 

Beachtenswert:

  • Regnitzlosau: Barockkirche St. Aegidien, Dienesn Heisla, Schlossportal, verschiedene Gastronomie
  • Nentschau: einziges Umgebindehaus Bayerns, Einkehrmöglichkeit Nentschauer Stuben / Bäckerei Bayreuther
  • Nentschau/Posseck: Grenzüberschreitung "Grünes Band" Bayern-Sachsen, Grenzsäule
  • Posseck: Größtes Steinkreuz des Sächsischen Vogtlandes
  • Sachsgrün: Grabmal Karl Robert Barth, Erbbegräbnis Rittergut Sachsgrün, der Familie von Brandenstein und Familie von Waldenfels, Alter Ortskern mit Resten einer herrschaftlichen Gutsanlage und Kirche
  • Wiedersberg: Burgruine, schöner Ortskern
  • Ullitz: Grenzüberschreitung "Grünes Band" Sachsen-Bayern
  • Hof: Parkanlage Theresienstein, Saaleradweg, verschiedene Gastronomie
  • Draisendorf: Motorradmuseum, Einkehrmöglichkeit Gasthof Erbschänke

 

drucken nach oben