Radrundtour 03 - Schleißknipfl

"Schleißknipfl" ist ein Begriff mit dem nur wenige etwas anfangen können, aber die, die es wissen haben sofort einen Bezug zu der Stadt Rehau. "Schleißknipfl" (Schleußknüppel) wurden früher die Rehauer Bewohner genannt. Sie haben in früherer Zeit, Holz über die Rehauer Wasserwege geschmuggelt.

 

Diese Radrundtour soll die Verbundenheit zu den landschaftlichen, kulinarischen, wie auch kulturellen Schönheiten unserer beiden Orte, dem Besucher näher bringen. Am Ausgangspunkt Parkplatz Sparkasse Regnitzlosau befindet sich der Gasthof "Grüner Baum". In westlicher Richtung lässt man das Autohaus Sattler links liegen und fährt durch verkehrsberuhigte Flur.

 

Draisendorf Gasthof ErbschänkeDer Ortsteil Draisendorf überrascht mit dem urigen Gasthof "Erbschänke" und einem  Motorradmuseum mit Cafe. Auf einer ruhigen Landstraße geht es nach Kautendorf. Hat man die Brücke der B 15 passiert, biegt man links ab und folgt einer ruhig in schöner Landschaft  verlaufender Landstraße bis Wurlitz. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung nach Rehau.

 

Nach einem verheerenden Stadtbrand wurde die Stadt nach einem geometrischen Muster wieder neu aufgebaut und man spricht heute von einer Modelstadt. Hier gibt es Gastronomie, fränkische Bäcker und Metzger bieten Köstlichkeiten an, die man unbedingt probieren sollte. Aber auch kulturell ist viel geboten, vom Kunsthaus bis zu den Festen rund um die Stadt geht es urig fränkisch zu.

 

Weiter führt die Route durch Waldlandschaft bis zum Naturhof "Faßmannsreuther Erde" mit Kaffee und Hofladen. Auf diesem Weg befinden sich auch die Franzosengräber aus den napoleonischen Kriegen die äußerst liebevoll gepflegt werden. Über wohlriechende Waldwege ist es jetzt nicht mehr weit bis zum Gasthof Raitschin im Gemeindegebiet Regnitzlosau. Ein wahrlich himmlischer Platz zum schauen und rasten. Das Panorama ist grandios und bis zum Ausgangspunkt in Regnitzlosau geht es nur noch bergab.

 

Grossansicht in neuem Fenster: RRT 03 Karte

 

Radrundtour 03: Schleißknipfl

Länge:  ca. 30 km

Start/Ziel: Regnitzlosau, Parkplatz Sparkasse

 

Tourverlauf:

Start Regnitzlosau, Parkplatz Sparkasse > westlich in Friedrich-Adolf-Soergelstraße > Autohaus Sattler > Überquerung Staatsstraße > Kalkofenweg > RWW 3/10 folgen > an Kreuzung vor Kläranlage links zur Kreisstraße > rechts Richtung Draisendorf > Kautendorf > Richtung Oberkotzau > 30 m nach Brücke über B15 links nach Wurlitz > vor Bahnübergang Richtung Rehau > beim 1. Bahnübergang rechts > am Kreiverkehr links in Pfarrstraße > am Edekamarkt vorbei > rechts in Kirchgasse > nach 30 m links in Friedrich-Ebert-Straße > Maxplatz > Ludwigstraße > Schützenstraße > Überquerung Bahn - Martinsstraße (Rathaus) > Lutherstraße > Faßmannsreutherstraße > Unterführung A93 > Faßmannsreuth > bei ersten Häusern links > am Naturhof vorbei > bei nächster Gabelung halblinks > Fußballplatz > immer geradeaus > Überquerung der Kreisstraße > geradeaus bei erster Weggabelung halblinks 100 m bis RWW 9 > RWW 9 bis Raitschin > Ortsstraße weiter bis Staatsstraße > vor der Staatsstraße rechts zur Biogasanlage und weiter auf dem WW E3 > Regnitzlosau Ziel

 

Regnitzlosau Draisendorf Rehau Modelstadt Rehau Kommunbräu Franzosengrab Naturhof Faßmannsreuther Erde Gasthof Raitschin Raitschin

 

Beachtenswert:

  • Regnitzlosau: Barockkirche St. Aegidien, Dienesn Heisla, Schlossportal, verschiedene Gastronomie
  • Draisendorf: Motorradmuseum, Einkehrmöglichkeit Gasthof Erbschänke
  • Rehau: Kunsthaus, Heimatmuseum, Modelstadt, verschiedene Gastronomie
  • Faßmannsreuth: Franzosengrab 1 und 2, Naturhof mit Gastronomie
  • Raitschin: Einkehrmöglichkeit und Übernachtung Gasthof Raitschin 365 Tage geöffnet

 

drucken nach oben